Bauschutt und Erdaushub
Bauschutt

Auf einer Baustelle fällt Bauschutt beim Neubau, Ausbau und beim Abbruch an. Bauschutt sind mineralische Abfälle und Baumaterialien wie beispielsweise Beton, Backsteine, Ziegel, Klinkersteine und Mörtelreste, aber auch Fliesen. Sortenreiner Bauschutt wird wiederverwertet, beispielsweise im Straßenbau als Unterfahrdecke oder zur Hofbefestigung.

Unbelasteter Erdaushub kann ebenfalls uneingeschränkt wieder eingebaut und weiter verwertet werden.

Was zum Bauschutt und Erdaushub gehört und was nicht, finden Sie hier.

Die Container stehen den Bewohnern der jeweiligen Stadt oder Verbandsgemeinde zu den vor Ort festgelegten Öffnungszeiten vom 1. März bis 30. November zur Verfügung. Größere Mengen reinen Bauschutts nehmen Privatfirmen an. Das Gleiche gilt für Erdaushub.

Containerinseln:

Verbandsgemeinde/
Stadt

Ort
Standort
Öffnungszeiten
Hinweis
Stadt Andernach
Andernach
Am Grünabfallsammelplatz,
Augsbergweg
Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 –13 Uhr   

zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub

Stadt Bendorf
Bendorf
Städtischer Bauhof,
Untere Rheinau 60
Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
Stadt MayenMayenAm Grünabfallsammelplatz, 
K 21 (Nordumgehung)
Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
VG MaifeldOchtendungWertstoffhof an der Zentraldeponie Eiterköpfe

Montag-Mittwoch/Freitag
8 - 17 Uhr,
Donnerstag
8 -18 Uhr,
Samstag
8 -13 Uhr

Annahmeschluss ist 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.

zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
VG Mendig
Mendig

ehemalige Bauschuttdeponie, Anfahrt über die Laacher-See-Straße/ Abzweigung Laacherlay

Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
VG Pellenz
Kruft
Bahnhofstraße, neben dem Grünabfallsammelplatz
Freitag 12- 19 Uhr, Samstag 8- 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
VG Rhein-Mosel
Löf
Bauhof,
Gewerbegebiet "In der Mark"
Freitag 12 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub

WaldeschLandesstraße 208,
200 m von Hauptstraße Richtung Rhens
Freitag 10 - 12.30 und 13 - 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub

VG Vallendar


Vallendar

Deutschherrenstraße, Lager des Bauhofes

Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr

zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub

VG VordereifelNachtsheimAm Grünabfallsammelplatz,
Verlängerung des Münker Wegs, vorbei an der St. Stephanus-Realschule plus, dem Wirtschaftsweg 500 m folgen, auf der rechten Seite
Freitag 12 – 18 Uhr,
Samstag 8 – 14 Uhr
zusätzliche Annahme von Rasenschnitt (bis 2 cbm) und Laub
VG Weißenthurm
KettigAm Grünabfallsammelplatz,
Kärlicher Straße
Freitag 10 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
keine Annahme von Bauschutt und Erdaushub, Annahme von Rasenschnitt (bis 2cbm)

Weißenthurm
Betriebshof,
Rheinau 44 (Nähe Klärwerk, KKW)
Freitag 12 – 17 Uhr,
Samstag 8 – 13 Uhr
ausschließlich Annahme von Bauschutt und Erdaushub

Die Anlieferung ist ohne Voranmeldung möglich.

bauschutt und ERdaushub am Wertstoffhof anliefern

Beim Wertstoffhof an der Zentraldeponie Eiterköpfe, L 117 zwischen Plaidt und Ochtendung können Kleinmengen von Bauschutt und Erdaushub bis 1 Kubikmeter ganzjährig kostenlos entsorgt werden.

Bauschutt und Erdaushub über 1 Kubikmeter werden ganzjährig gegen Gebühr angenommen.

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag
8 - 17 Uhr
Donnerstag
8 - 18 Uhr
Samstag
8 - 13 Uhr
(außer an Feiertagen)


 

Annahmeschluss:
15 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. Außerhalb der Öffnungszeiten bitte keine Wertstoffe oder Abfälle vor dem Eingangstor abstellen.

Was ist Bauschutt und Erdaushub?

  • Was ist Bauschutt?

    Sortenreiner Bauschutt, also unbelastetes mineralisches Material,  gehört  nicht in den Restabfallbehälter. 

    Zum Bauschutt gehören z.B.:

    • Betonfertigteile
    • Betonteile
    • Betonziegel
    • Betonsteine
    • Fliesen
    • Naturseine
    • Randsteine
    • Mauerwerksbruch
    • Estrich aus Beton oder Zement
    • Keramik
    • Pflastersteine
    • Schieferplatten

    Bei der Anlieferung muss der Bauschutt frei sein von:

    • Kunststoffen (Bodenbeläge),
    • Metallen (z.B. Rohren, Stahlträgern),
    • Holz (z.B. Balken, Türen),
    • Gipskartonplatten,
    • Porenbetonprodukten,
    • Farbeimern,
    • Asbest,
    • Glasbausteinen,
    • Mineralwolle,
    • Erdaushub

    und Verunreinigungen (z.B. Ölen, Säuren, Laugen).

    Zum Bauschutt gehören ebenfalls nicht:

    • Restabfall,
    • Dachpappe,
    • Dämm- oder Isoliermaterial,
    • Styropor,
    • Glasbausteine,
    • Flachglas,
    • Teer,
    • Rigips,
    • organische Abfälle,
    • Ytonsteine,
    • Glaswolle,
    • Gussasphalt,
    • Feuerfestglas,
    • Asphalt,
    • Gips.
  • Was ist Erdaushub?

    Unbelasteter Erdaushub wird kostenfrei angenommen, z.B.:

    • nicht verunreinigte Mutterböden (kaum Steine),
    • nicht verunreinigte Sandböden (kaum Steine).

    Zum belasteten Erdaushub, der nicht angenommen wird, gehören z.B.

    • Böden mit einem großen Anteil an Steinen oder Bauschutt,
    • verunreinigte Böden,
    • Öl,
    • Säure,
    • Kraftstoff,
    • Laugen,
    • Farbe,
    • Wurzeln,
    • Grasnarbe.