Behälter
Tonnenlager
  • BioAbfallbehälter
    • Größen: 40, 60, 120, 240, 660 Liter
    • Abfuhr: alle zwei Wochen (26-mal im Jahr)Abfallbehälter mit braunem Deckel
    • Brauner Deckel
    • Für den Bioabfallbehälter fällt nur eine Behältergebühr an, keine Leerungsgebühr.
    • Das Mindestvolumen beträgt 10 Liter pro Person und Woche. Bei Eigenkompostierung reduziert sich das Mindestvolumen auf 7,5 Liter.
    • Bioabfälle müssen getrennt erfasst werden, daher gibt es auch keine Befreiung vom Bioabfallbehälter.

    Gebühren:

    BehältergrößeBehältergebühr/Jahr
    40 Liter16,41 €
    60 Liter18,88 €
    120 Liter29,19 €
    240 Liter50,54 €
    660 Liter135,47 €
  • Restabfallbehälter
    • Größen: 120, 240, 1.100 Liter
    • Abfuhr: alle vier Wochen (13-mal im Jahr)
    • Grauer Deckel
    • Neben der Behältergebühr fällt für jede Leerung eine Gebühr an.
    • Vier Mindestleerungen pro Jahr werden auf jeden Fall abgerechnet, auch wenn der Restabfallbehälter weniger als 4-mal zur Abfuhr bereitgestellt wurde. Bei Ein-Personen-Haushalten sind zwei Mindestleerungen vorgegeben.
    • Das Mindestvolumen beträgt 2,3 Liter pro Person und Woche (man geht von vier Mindestleerungen aus). Sie Mülltonne mit grauem Deckelbekommen grundsätzlich die nach der Satzung kleinstmöglichen bzw. für Sie günstigsten Behälter ausgeliefert. Oberhalb der Mindestvolumina können Sie die Behältergröße frei wählen.

    Gebühren:
    BehältergrößeBehältergebühr/pro JahrBehältergebühr/pro Leerung
    120 Liter19,08 €4,14 €
    240 Liter25,69 €8,28 €
    1.100 Liter82,47 €37,95 €
    3.000 Liter-Umleer267,15 €103,50 €
    5.000 Liter-Umleer404,32 €172,50 €
  • Papierabfallbehälter
    • Größen: 120, 240, 1.100 Liter
    • Abfuhr: alle vier Wochen (13-mal im Jahr)
    • Blauer Deckel
    • Für jede Leerung des mindestens zur Hälfte befüllten Papierbehälters gibt es eine Gutschrift. Die GutschriftenMülltonne mit blauem Deckel werden im folgenden Gebührenbescheid verrechnet.
    • Die Größe des Papierbehälters ist davon abhängig, wie viel Personen auf Ihrem Grundstück leben. Die Kreislaufwirtschaft weist Ihnen den entsprechenden Papierbehälter zu. Fällt bei Ihnen mehr Papier an, so dass Sie einen größeren Behälter benötigen, können Sie diesen bei der Kreislaufwirtschaft beantragen.

    Gebühren:

    BehältergrößeBehältergutschrift/pro Leerung
    120 Liter1,43 €
    240 Liter2,86 €
    1.100 Liter13,09 €
  • Windeltonne
    • Größen: 120 und 240 Liter
    • Abfuhr: alle vier Wochen (13-mal im Jahr)
    • Grauer Deckel
    • Die Windeltonne ist ein Restabfallbehälter, welcher zusätzlich und unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden kann.
    • Es fällt keine Behältergebühr an, sondern nur eine Leerungsgebühr.
  • Behältermaße

    Hier finden Sie die Abmessungen für

  • Allgemeine Informationen

    Ident-System

    Alle Abfallbehälter sind mit einem Identifizierungs-Chip, einem Barcode und der Adresse versehen, so dass jeder Behälter eindeutig einem Grundstück bzw. einer Wohneinheit zugeordnet ist. Bei jeder Abfuhr wird die Leerung durch den Chip registriert (Hinweis: Der Abfall wird nicht gewogen). Beim Restabfall- und Papierbehälter ist dies von Bedeutung, da sich daraus die Abfallgebühr errechnet. Jede Leerung des Restabfallbehälters kostet Geld, jede Leerung des mindestens halb gefüllten Papierbehälters führt zu einer Gutschrift.

    Bereitstellung am Abfuhrtag und Behälterkennzeichnung

    Die Abfallbehälter müssen am Leerungstag ab 6.00 Uhr zur Abfuhr bereitstehen. Der Deckel der Behälter soll geschlossen sein. Ist der Anfahrtsweg für das Müllfahrzeug versperrt (z.B. wegen einer Baustelle), bringen Sie bitte Ihre Abfallbehälter auf einen erreichbaren Platz.

    Bürger, deren Restabfallbehälter wegen Platzmangels am Straßenrand stehen müssen, können beim Referat Kreislaufwirtschaft eine Kennzeichnung anfordern, die dann an den Restabfallbehälter angebracht wird. Damit weiß der Müllwerker, dass der Behälter (nicht) geleert werden soll.

    Weitere Infos und bestellen können Sie die Behälterkennzeichnung hier.


  • Behältertausch

    Ihr Abfallbehälter ist zu klein oder zu groß?

    Wenn Sie mit der Größe eines Abfallbehälters unzufrieden sind, können Sie innerhalb der satzungsrechtlichen Möglichkeiten einen Behältertausch beantragen.  Für den Wechsel des Abfallbehälters fällt grundsätzlich eine Wechselgebühr an. Sie können per E-Mail oder Telefon eine Behälteränderung für den Bio- und Restabfallbehälter beantragen, bei Änderung des Papierabfallbehälters (Tausch in einen größeren Papierabfallbehälter oder ein weiterer Papierabfallbehälter) benötigen wir von Ihnen einen schriftlichen Antrag (Fax, E-Mail oder postalisch) unter Angabe von Gründen, warum ein größeres Volumen benötigt wird. Beachten Sie, dass Behälteränderungen nur der Gebührenschuldner, nicht der Mieter vornehmen kann. Bitte nennen Sie uns Ihr Aktenzeichen und, wenn möglich, eine Rufnummer für eventuelle Rückfragen. 

    Bis zur gewünschten Behälteränderung fallen die Gebühren des zu wechselnden Behälters an.

    Ihr Abfallbehälter ist beschädigt?

    Wenden Sie sich bitte auch in diesem Fall an uns, um einen Ersatzbehälter zu erhalten.

  • Behälterzubehör

    Alles zum Behälterzubehör finden Sie hier.