Behältertausch wegen Größe oder Beschädigung
zwei schwarze Pfeile

Ist ihr Abfallbehälter zu klein oder zu groSS?

Wenn Sie mit der Größe eines Abfallbehälters unzufrieden sind, können Sie innerhalb der satzungsrechtlichen Möglichkeiten einen Behältertausch beantragen.  Für den Wechsel des Abfallbehälters fällt grundsätzlich eine Wechselgebühr an.

Wir bitten Sie aber, Ihre neuen Abfallbehälter zunächst in der Praxis zu testen und Ihre Abfälle sorgfältig zu trennen. Erst nach diesen Erfahrungswerten können Sie sicher sagen, ob das Behältervolumen ausreicht oder nicht.

Sie können aufgrund der Erstverteilung und des hohen Aufkommens ganz unbürokratisch per E-Mail oder Telefon eine Behälteränderung für den Bio- und Restabfallbehälter beantragen, bei Änderung des Papierabfallbehälters (Tausch in einen größeren Papierabfallbehälter oder ein weiterer Papierabfallbehälter) benötigen wir von Ihnen einen schriftlichen Antrag (Fax, E-Mail oder postalisch) unter Angabe von Gründen, warum ein größeres Volumen benötigt wird. Beachten Sie, dass Behälteränderungen nur der Gebührenschuldner, nicht der Mieter vornehmen kann. Bitte nennen Sie uns Ihr Aktenzeichen und, wenn möglich, eine Rufnummer für eventuelle Rückfragen. 

Bis zur gewünschten Behälteränderung fallen die Gebühren des zu wechselnden Behälters an.

Ist Ihr Abfallbehälter beschädigt?

Ist Ihr Abfallbehälter beschädigt, so wenden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch oder per Mail an das Referat Kreislaufwirtschaft.