Pilotprojekt Wertstofftonne

Unsere Wertstofftonne kann mehr! Platzt nicht, fliegt nicht durch die Gegend, sieht besser aus, darf mehr.

Unsere Wertstofftonne in Bild und Ton zusammengefasst

Hier werden Sie zu dem Video über die Wertstofftonne im Modellgebiet Verbandsgemeine Weißenthurm weitergeleitet.
Hier werden Sie zu der Präsentation über die Wertstofftonne weitergeleitet.

Die neue Wertstofftonne: Mehr Recycling – weniger Restmüll

Mit der Wertstofftonne wird Mülltrennung einfacher. Sie müssen ab sofort nicht mehr zwischen Verpackungen und Nichtverpackungen unterscheiden, sondern nur noch nach Materialien trennen – Papier in die Papierbehälter, Glas in den Glascontainer und Kunststoff und Metall in die Wertstofftonne. Nach der Behälterleerung wird der Inhalt nach Wertstoffen getrennt verwertet. Das schont die Umwelt und spart Rohstoffe.


Die Vorteile im Überblick:

⇒ pro Jahr und Haushalt können so etwa 7 kg mehr recycelt werden.
⇒ es wird nicht mehr nach Verpackung und Nichtverpackung, sondern nur nach Stoffen getrennt.
⇒ die Sortierung wird erleichtert.
⇒ einfache Entsorgung vor der Haustür: Die Fahrt zum Wertstoffhof entfällt.
⇒ aufgerissene und verwehte Säcke gehören der Vergangenheit an.
⇒ die kontinuierliche Beschaffung der Gelben Säcke entfällt.

  • Auslieferung der Behälter

    Die Auslieferung der Behälter erfolgt im Dezember 2021 an alle Haushalte der VG Weißenthurm.

  • Behältergrößen 

    Es werden pro Haushalt eine 240 Liter Tonne, sowie für größere Wohneinheiten die 1.1000 Liter Tonne zur Verfügung gestellt. Die Bereitstellung ist kostenlos.

  • Gebühren

    Für die Leerung wird ein niedriger jährlicher Behältertarif erhoben, in dem alle Leerungen beinhaltet sind.

  • Abfuhr und Leerungen

    Die Abfuhr erfolgt ab dem 01.01.2022. Die jeweiligen Bereitstellungstermine für Ihr Abfuhrgebiet entnehmen Sie dem Abfuhrkalender oder der „AbfallApp-MYK“. Die Wertstofftonne wird alle 3 Wochen geleert.

  • Das darf rein:

    Verpackungen

    aus Kunststoff wie z.B.:
    - Joghurt- und Margarinebecher
    - Plastikflaschen
    - Kanister
    - Plastiktüten

    aus Verbundstoff wie z.B.:
    - beschichtete Milch- und Safttüten oder Vakuumverpackungen
    - Tiefkühlkostverpackungen

    aus Metall wie z.B.:
    - Getränke- und Konservendosen
    - Aluminiumverpackungen
    - Metallschraubverschlüsse

    Im Unterschied zum Gelben Sack können Sie in der Wertstofftonne wesentlich mehr loswerden!


    Haushaltsgegenstände wie z.B.
    - Besteck
    - Gummistiefel
    - Töpfe und Pfannen
    - Werkzeug
    - Gießkannen
    - Kugelschreiber
    - Kinderspielzeug
    - Wasserhähne und Armaturen
    - WC-Sitze
    - Kunststoffschüsseln
    - Kleiderbügel
  • Nicht hinein gehören:

    - Altkleider
    - Bioabfälle
    - Elektrogeräte
    - Glas
    - Holz
    - Papier
    - Schaumstoffe
    - Schadstoffe
    - Windeln etc.