Windeltonne
Gestapelte Windeln

Mieter können ohne Unterschrift des Vermieters eine Windeltonne beantragen.

  • Für wen ist die Windeltonne?

    Die Windeltonne ist für Familien mit Kleinkindern bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres oder zu pflegenden Angehörigen bzw.  Menschen, mit einem Bedarf an Windeln und/oder Inkontinenzartikeln.

  • Was ist die Windeltonne?

    Die Windeltonne wird immer als eigenständiger Abfallbehälter mit einem Fassungsvermögen von 120 oder 240 Litern geliefert und ist nur für Windeln und sonstige Inkontinenzartikel bestimmt. Alle anderen Abfälle gehören nach wie vor in den Restabfallbehälter. Wichtig: Sie sind nicht dazu verpflichtet eine Windeltonne zu beantragen, Sie können bei ausreichendem Volumen die Windeln und sonstige Inkontinenzartikel auch normal über den Restabfallbehälter entsorgen. Die Windeltonne unterscheidet sich aus Diskretionsgründen optisch nicht von den Restabfallbehältern.

  • Wie viel kostet die Windeltonne und wie erfolgt die Abfuhr?

    Gebühren

    Die Windeltonne ist nicht kostenfrei. Für die Windeltonne wird jedoch keine Behältergebühr erhoben. Der Bürger zahlt lediglich die Leerungsgebühren und Zusatzbehör (z.B. Filterdeckel oder Schwerkraftschloss), sofern dieses beantragt wurde.

    BehältergrößeGebühr/pro LeerungFilterdeckelSchwerkraftschloss
    120 Liter4,30 Euro41,76 Euro49,49 Euro
    240 Liter8,82 Euro49,85 Euro49,49 Euro
    Etwaiges Zusatzbehör wird einmalig nach Montage, die Leerungen werden einmal zu Beginn des nachfolgenden Jahres abgerechnet.

    Abfuhr

    Die Windeltonne kann am Tag der üblich stattfindenden Restabfallabfuhr mit zur Leerung bereitgestellt werden.  Für die Windeltonne werden keine Mindestleerungen vorgegeben. Es werden nur die Leerungen abgerechnet, die tatsächlich in Anspruch genommen wurden.

  • Wie erhalte ich die Windeltonne?

    Um die Windeltonne zu erhalten, ist ein schriftlicher Antrag notwendig, das entsprechende Formular können Sie hier herunterladen. Dieser kann vom Betroffenen, pflegenden Angehörigen oder einem gerichtlich bestellten Betreuer gestellt werden.

    Wird die Windeltonne für ein Wickelkind beantragt, so fügen Sie bitte eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes bei. Eine einfache (unbeglaubigte) Kopie genügt. Menschen mit Bedarf an Inkontinenzartikeln und/oder Windeln legen eine Bestätigung des behandelnden Arztes vor. Dazu einfach das Antragsformular mit zum Arzt nehmen und ihn im vorbereiteten  Feld unterschreiben lassen. Diesen Antrag bitte zusammen mit den Anlagen bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Referat Kreislaufwirtschaft, einreichen (gerne auch per E-Mail oder Fax).

    Die Auslieferung der Windeltonne erfolgt dann zeitnah durch den Behälterdienst der Kreislaufwirtschaft.

  • Abholung der Windeltonne

    Bei Windeltonnen für Wickelkinder setzen wir uns nach Vollendung des 3. Lebensjahres des Kindes mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren einen Abholtermin für die Windeltonne. Ansonsten bitten wir um kurze Mitteilung, wenn Sie die Windeltonne nicht länger benötigen. Wir lassen sie dann vom Behälterdienst der Kreislaufwirtschaft abholen, hierzu bitten wir Sie die Windeltonne am Tag der Abholung so bereitzustellen, dass unser Team problemlos dran kommt. Die Tonne kann bei der Abholung noch befüllt sein.

    Interessant: Unser Behälterteam fährt unabhängig von den Abfuhrterminen. Es gibt einen festen Tourenplan, sodass wir einmal pro Woche in Ihrer Gemeinde sind.

  • Umzug

    Wenn Sie innerhalb des Landkreises Mayen-Koblenz umziehen und auch am neuen Wohnort die Windeltonne behalten möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:

    • Unser Behälterteam zieht für Sie die Windeltonne um. D.h. wir holen die Windeltonne am bisherigen Wohnort ab und stellen diese am neuen Wohnort auf. Hierzu muss die Windeltonne frei zugänglich sein. Der Umzug dauert ca. 3-4 Werktage. Dafür behalten wir uns eine Gebühr in Höhe von 11,63 € vor.

    • Sie nehmen die Windeltonne einfach beim Umzug mit und bekommen von uns einen neuen Aufkleber geschickt mit der richtigen Anschrift. Der Aufkleber wird einfach auf den bisherigen Aufkleber geklebt. Die Alternative ist kostenfrei.

    In beiden Fällen müssten wir wissen, zu welchem Zeitpunkt der Umzug stattfindet und wie Ihre neue Anschrift lautet. Geben Sie uns einfach Bescheid, wofür Sie sich entscheiden.

  • Welche Alternativen zur Windeltonne gibt es?

    Bei einem höheren Restabfallaufkommen haben Sie weiterhin auch folgende Entsorgungsmöglichkeiten:

    • Restabfallsäcke (70 Liter), die zu den Terminen der Restabfallabfuhr bereitgestellt werden können. In den Verkaufsstellen im Landkreis Mayen-Koblenz erhalten Sie diese für 4,45 € pro Stück. Ebenso ist eine Bestellung für 7,40 pro Stück (Mindestabnahme: 5 Stück) möglich.

    • Stellung eines größeren bzw. weiteren Restabfallbehälters. In diesem Fall wenden Sie sich, falls Sie Mieter sind, an den Grundstückseigentümer/Vermieter. Dieser kann Änderungen der Abfallbehälter vornehmen.