Filmbeiträge

Hier finden Sie alle Filmbeiträge der Kreislaufwirtschaft Mayen-Koblenz


Maisstärkebeutel im Bioabfall (April 2017)

Im Landkreis Mayen-Koblenz wurde die Verwendung von sog. "Maisstärke-Beuteln" im Bioabfallbehälter verboten. Zulässig ist es weiterhin, seine Abfälle in Zeitungspapier einzuschlagen oder Tüten aus Papier zu verwenden. Warum "Bio-Plastik" verboten wurde und im Bioabfall stört, zeigen wir Ihnen im folgenden Film.


Der Abfallgebührenbescheid (März 2017)

Zum ersten Mal, seit Start des neuen Abfallwirtschaftskonzeptes, erfolgt die Endabrechnung für das vorangegangene Jahr zusammen mit der Vorauszahlung des akutellen Jahres. Wie sieht der Bescheid aus? Im Folgenden erklären wir Ihnen den neuen Abfallgebührenbescheid.



Erklärfilm
Anhand von Familie Müller zeigen wir Ihnen, wie das neue Abfallsystem ab 2016 funktioniert. 


Der Behälterwechsel (September 2015)
Rund 210.000 neue Abfallbehälter wechseln in diesem Jahr noch ihre Besitzer. Im Gegenzug werden rund 185.000 alte Mehrkammertonnen eingezogen, geschreddert und wieder verwertet. 65.000 Grundstücke mit 85.000 Haushalten sind betroffen. Ein logistisches Mammutprojekt für den Landkreis Mayen-Koblenz. Hier sehen Sie, wie der Behälterwechsel funktioniert:


Biomüll - gut und wertvoll für Umwelt und die Region (Oktober 2015)
Der Mayen-Koblenzer Biomüll wird ab 2016 auf der Deponie Eiterköpfe in Ochtendung in drei Fraktionen gesiebt und anschließend regional in Ochtendung, Mayen und Neuwied weiterverarbeitet. Eine hochwertige Weiterverarbeitung ist aber nur dann möglich, wenn wir reinen Biomüll haben. Deswegen ist es wichtig, dass alle Mayen-Koblenzer an einem Strang ziehen und Bioabfälle in der Biotonne sammeln. Das ist gut für die Umwelt und für den Geldbeutel. Der Film zeigt, wie es geht.


AZV übernimmt Müllabfuhr im Landkreis MYK (Dezember 2015)
Zum 1. Januar tritt der Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel in die Fußstapfen des langjährigen Entsorgungspartners SITA West GmbH und übernimmt die Müllabfuhr im Landkreis MYK. 64 Müllwerker werden mit  22 neuen Müllfahrzeugen kreisweit den Abfall abfahren und entsorgen. Die enge Verzahnung des AZV mit der Kreislaufwirtschaft MYK bringt viele Vorteile für den Bürger. Ein kleiner Filmbeitrag liefert einen Einblick.