Kork - zu gut für die Tonne
Alktkork

Momentan wird er an vielen Weinfesten geöffnet – der Flaschenkorken. An über 40 Stellen im Landkreis Mayen-Koblenz wird seit über zehn Jahren Kork gesammelt. Doch vor seiner Verarbeitung ist Kork nichts Anderes als eine Zellschicht unter der Rinde der Korkeiche, welche im westlichen Mittelmeerraum beheimatet ist.

Wenngleich sich Schraubverschlüsse oder Plastikkorken vielerorts durchgesetzt haben, konnten wir in der ersten Korksammlung 2017 im Landkreis Mayen-Koblenz bereits 450 kg Kork sammeln. Denn auch nach seiner eigentlichen Verwendung als Flaschenkorken, kann der Kork z. B. als Dämmmaterial noch genutzt werden, denn der Naturstoff überzeugt durch Wasserabweisung, Elastizität und eine niedrige Wärmeleitfähigkeit.

Die Sammelstellen findet man im Internet, in der AbfallApp MYK oder auch telefonisch bei der Umweltberatung der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz unter 0261/108-417.